PTFE-Versiegelung / Teflon

PTFE-Versiegelung

Polytetrafluorethylen, kurz PTFE, ist ein unverzweigtes, linear aufgebautes, teilkristallines Polymer aus Fluor und Kohlenstoff. Umgangssprachlich wird dieser Kunststoff oft mit dem Handelsnamen Teflon bezeichnet. In der Autopflege werben viele Versiegelungsprodukte (siehe Versiegelung) mit dem Inhaltsstoff .

 

Chemische Eigenschaften:

  • PTFE ist sehr reaktionsträge. Selbst aggressive Säuren, der Grund liegt in der besonders starken Bindung zwischen den Kohlenstoff- und den Fluoratomen, da Fluor das Element mit der stärksten Elektronegativität ist. So gelingt es vielen Substanzen nicht, die Bindungen aufzubrechen und mit PTFE chemisch zu reagieren.
  • Es ist äußerst beständig gegen alle Basen, Alkohole, Ketone, Benzine, Öle usw.•
  • PTFE hat einen sehr geringen Reibungskoeffizienten. PTFE rutscht auf PTFE ähnlich gut wie nasses Eis auf nassem Eis.
  • Es existieren nahezu keine Materialien, die an PTFE haften bleiben, da die Oberflächenspannung extrem niedrig ist. PTFE ist schwierig zu benetzen und kaum zu verkleben. Der Kontaktwinkel mit Wasser beträgt 126°.

 

 

Die bekannteste Anwendung ist sicherlich die Antihaft-Beschichtung in Pfannen und Töpfen. Analog kann die Verwendung bei Fahrzeugen gesehen werden. Die Versiegelung haftet auf der Oberfläche, weil der Lack in den allermeisten Fällen nicht glatt ist. Die PTFE-Versiegelung und so von den zahllosen kleinen Unebenheiten der Oberfläche festgehalten. Die Bindung erfolgt somit mechanisch und nicht chemisch, weshalb die Oberfläche meist nur wenig kratzfest ist. Die Oberseite der Beschichtung bleibt jedoch glatt und vermindert so das Anhaften von Wasser und Schmutz.

 

Leider hat der Einsatz von PTFE in der Fahrzeugpflege Nachteile:

  • Um optimal an der Unebenheiten haften zu können, muss es mit Druck oder Hitze aufgebracht werden. Beides bekommen wir bei der Fahrzeugpflege nicht hin, sodass der Schutzeffekt erheblich vermindert wird. Daher mischen die Hersteller von PTFE-Versiegelungen Polymere oder Silikone bei, um den Schutzfaktor zu gewährleisten.
  • Diese Versiegelungen sind nicht kratzbeständig

Durch die Mischung funktionieren Versiegelungen in der Fahrzeugpflege, die mit PTFE oder Teflon werben trotzdem meist gut.