Wachshaltiges Shampoo - Wash & Wax

Wash & Wax Shampoo

Shampoos mit Carnaubawachs zu versehen und so zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen ist ein schöner Gedanke, der auch nicht falsch ist. Man sollte sich nur von dem Gedanken lösen, dass man tatsächlich Carnaubawachs beim Waschen aufbringen kann. Warum geht das nicht?

 

Carnauba ist ein sehr festes Wachs (siehe Carnauba-Wachs). Es gibt zwei Möglichkeiten, es in den flüssigen Aggregatzustand zu bekommen:

  1. Hitze (je nach Reinheit ab 80 Grad)
  2. starke Lösungsmittel

 

Da Shampoos selten im Thermobecher verkauft werden, scheidet Variante 1 aus. Starke Lösemittel wollen wir auch nicht am Lack haben, schon garnicht in Shampoo verarbeitet. Im Endeffekt geben die Hersteller mikroskopische kleine Krümel Carnauba in das Shampoo (somit enthält das Shampoo Carnauba Wachs) und sorgen durch andere Zusätze (Polymere, Silcone etc) für den Abperleffekt. Das enthaltene Wasser im Shampoo sorgt als Trennmittel und verhindert jede Anhaftung.

 

Bitte nicht falsch verstehen: Diese Shampoos haben ihre Berechtigung und sie sind oft sehr gut. Sie tun auch was sie sollen. Man sollte sich nur von dem Gedanken verabschieden, beim Waschen Carnaubawachs aufzutragen.

 

Es ist auch nicht immer wichtig, wie etwas funktioniert, solange es funktioniert ;-).